bebauungsplan-sinstorf-6-1-anderung-hamburg3

Bebauungsplan Sinstorf 6 1. Änderung Hamburg

http://suche.transparenz.hamburg.de/dataset/bebauungsplan-sinstorf-6-1-anderung-hamburg3

Rückmeldung via Transparenzportal

Beschreibung

Das Gesetz über den Bebauungsplan Sinstorf 6 vom 2. März 1970 (HmbGVBl. S. 106), zuletzt geändert am 4. November 1997 (HmbGVBl. S. 494, 495, 502), wird wie folgt geändert:

  1. Die beigefügte "Anlage zur Verordnung zur Änderung des
    Gesetzes über den Bebauungsplan Sinstorf 6" wird dem
    Gesetz hinzugefügt.
  2. In § 2 wird folgende Nummer 3 angefügt:
    "3. Für den in der Anlage schraffiert dargestellten Bereich gilt:
    3.1 Auf den in der Anlage mit "A" und "D" bezeichneten Flächen (Flurstücke 1452 und 123 der Gemarkung Sinstorf) werden die festgesetzten Straßenverkehrsflächen sowie die Festsetzungen ¿Baugrundstücke für den Gemeinbedarf" einschließlich ihrer Zweckbestimmungen, die Festsetzung des Maßes der baulichen Nutzungen (Grundflächenzahl 0,4 und Geschossflächenzahl 0,5), der Zahl der Vollgeschosse und der Baugrenzen aufgehoben. Außerdem wird auf der mit "A" bezeichneten Fläche (Flurstück 1452) die Festsetzung ¿Allgemeines Wohngebiet" einschließlich der Festsetzungen des Maßes der baulichen Nutzungen (Grundflächenzahl 0,4 und Geschossflächenzahl 0,4), die Festsetzung der offenen Bauweise - nur Einzel- und Doppelhäuser zulässig, der Zahl der Vollgeschosse und der Baugrenzen aufgehoben. Auf der in der Anlage mit ¿C" bezeichneten südwestlichen Teilfläche des Flurstücks 529 der Gemarkung Sinstorf wird die Fest-setzung "Straßenverkehrsfläche" aufgehoben.
    3.2 Auf der mit "A" bezeichneten Fläche wird "Fläche für Wald" festgesetzt.
    3.3 Auf der mit "B" bezeichneten Fläche wird ¿Reines Wohngebiet", ein Vollgeschoss, als Höchstmaß sowie eine Grundfläche von 90 m , als Höchstmaß festgesetzt.
    3.4 Auf der mit "C" bezeichneten Fläche wird "Allgemeines Wohngebiet" festgesetzt.
    3.5 Auf der mit "D" bezeichneten Fläche wird "Reines Wohngebiet", ein Vollgeschoss als Höchstmaß, in offener Bauweise, nur Einzelhäuser zulässig, mit einer Grundflächenzahl von 0,1 und einer Geschossflächenzahl von 0,2, jeweils als Höchstmaß festgesetzt. Für die Ausweisung der überbaubaren Fläche werden Baugrenzen in einem Abstand von 18 m zur nördlichen, von 5 m zur östlichen, von 20 m zur südlichen und von 11m zur westlichen Grenze des Flurstücks 123 der Gemarkung Sinstorf festgesetzt. 3.6 Maßgebend ist die Baunutzungsverordnung in der Fassung vom 23. Januar 1990 (BGBl. I S. 133), zuletzt geändert am 22. April 1993 (BGBl. I S. 466, 479)."

Metadaten

Veröffentlichende Stelle Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung
Datentyp Datensatz
Informationsgegenstand Öffentliche Pläne
Kategorie Infrastruktur, Bauen & Wohnen
Schlagwörter: Bauleitplanung, Bebauungsplan, Bodennutzung, Geoinformation, PLIS, Raumbezogene Information, Öffentliche Pläne
metadata_original_id C53A01F2-FCDD-47F5-B1FC-B9205D6A58A5
source HMDK
temporal_coverage_from 2008-10-27 00:00:00
publishing_date 2019-05-17 00:00:00
exact_publishing_date 2019-05-17 20:26:41
metadata_created 2019-05-17 18:26:42.268151
metadata_modified 2019-05-17 18:26:42.268160
offline_date 2100-12-31 00:00:00
Gesamte Metadaten JSON, N3, RDF, TTL, XML, JSONLD
Lizenz: Datenlizenz Deutschland - Namensnennung - 2.0
Namensnennung: Freie und Hansestadt Hamburg, Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung

Ressourcen (3)